C L A R A - GEMEINSAM KLARER SEHEN

Was ist eine Selbsthilfegruppe und welche pass zu mir?

Selbsthilfegruppen sind gemeinnützige, offene, weltanschaulich ungebundene Gruppe für Menschen mit ähnlichen Konflikten / Erkrankungen. Es sind keine Beratungsstellen zur Klärung rechtlicher Hintergründe. Es sind Treffpunkte, an denen Ihr diskret und anonym Gedanken, Gefühle, Informationen und Erfahrungen austauschen könnt. Ihr erhaltet von anderen Betroffenen emotionale Unterstützung und praktische Hilfe. In Selbsthilfegruppen hört Euch Jemand zu, der Eure psychischen und körperlichen Probleme kennt. Ihr erhaltet Beistand von anderen Betroffenen und Ihr könnt Ihnen helfen.

Für Gewaltopfer sind ressourcenorientierte Gruppen zielführend, d. h. sie sprechen nicht über konkrete traumatischen Erfahrungen im Detail, sondern darüber wie Betroffene es trotz allem schaffen, das Leben wieder positiv zu sehen und nach vorn zu schauen.

Selbsthilfegruppe

In ressourcenorientierten Gruppen unterhalten sich Opfer von Gewalt über die Folgen der traumatischen Erfahrungen. Dieser Erfahrungsaustausch soll ihnen helfen, sich selbst besser zu verstehen, damit sie sich trotz der unangenehmen Erfahrungen weiterentwickeln können. Betroffene wollen sich an ihre Stärken erinnern, zu ihren Schwächen stehen und die eigenen Bedürfnisse wieder ernst nehmen. Dazu setzen sie sich gemeinsam mit ihren Gefühlen, Träumen und Sehnsüchten auseinander. Sie tauschen sich jedoch nicht über ihre Gewalterfahrung aus. Das führt ggf. zu einer erneuten Traumatisierung. Auf gegenseitig Rücksichtnahme wird in gut organisierten Selbsthilfegruppen geachtet.

Wenn Ihr Selbsthilfegruppen in Eurer Nähe sucht, wendet Euch an die sogenannten Selbsthilfebüros. Selbsthilfebüros unterstützen auch bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe. Besucht ruhig mehrere Gruppen und probiert aus, welche Euch am hilfreichsten erscheint. Solltet Ihr Euch unwohl fühlen, habt Ihr immer das Recht, die Gruppe zu verlassen. Seid dabei jedoch so respektvoll und informiert eine Person der Gruppe über den Abbruch. Ihr seid nicht verpflichtet, Gründe anzugeben. Sollte Euch eine Gruppe gefallen, dass besucht sie regelmäßig und sobald Ihr stabil genug seid, könnt Ihr die Gruppe auch gern unterstützen. Eine Selbsthilfegruppe lebt vom Prinzip Nehmen und Geben, Fördern und Fordern u.ä.

"Die ganze Vielfältigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit unseres Lebens
setzen sich aus LICHT und SCHATTEN zusammen."
(Tolstoi)